Freiburger Infektiologie- und Hygienekongress

vom 10. bis 12. Oktober 2018 im Konzerthaus Freiburg

 

  

Grußwort von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn für den Freiburger Infektiologie- und
Hygienekongress 2018

 

Jeden Tag leisten Millionen von Menschen in den Gesundheitsberufen Großartiges für die Patientinnen und Patienten in Deutschland. Gerade im Bereich der Hygiene und des Infektionsschutzes bleibt der Applaus für eine gute Leistung leider viel zu oft aus. Im Gegenteil: Eine ausbleibende Infektion bei einer erfolgreichen Operation wird als Normalfall, als selbstverständlich wahrgenommen.

Selbstverständlich ist das aber leider immer noch nicht. Das zeigt eine zu hohe Zahl vermeidbarer Infektionen etwa in Krankenhäusern. Unser sehr gutes Gesundheitswesen kann also noch besser werden und der Infektiologie- und Hygienekongress in Freiburg macht darauf aufmerksam, wie das geschehen kann. Ich bin dem Deutschen Beratungszentrum für Hygiene sehr dankbar, dass es diejenigen zusammen bringt, die in ihrem täglichen Tun etwas bewirken können, etwa in Bezug auf Krankenhaushygiene, aber auch beim sparsamen und gezielteren Einsatz von Antibiotika. Sehr gerne habe ich dafür die Schirmherrschaft übernommen, denn auch die Bundesregierung arbeitet für spürbare Verbesserungen beim Infektionsschutz und bei der Bekämpfung von Antibiotika-Resistenzen. Mit der Umsetzung der Deutschen Antibiotika Resistenzstrategie DART 2020 fördern wir das Bewusstsein für den sparsamen Einsatz von Antibiotika in Human- und Tiermedizin weltweit. Auch mit der geplanten Fortsetzung des Hygieneförderprogramms für Krankenhäuser untermauern wir die wichtige Rolle der Hygiene für eine höhere Patientensicherheit.

Dass es nicht kompliziert sein muss, den Infektionsschutz sichtbar im medizinischen Alltag zu platzieren, das beweist die Aktion Saubere Hände. Vor zehn Jahren mit Unterstützung des Bundesgesundheitsministeriums ins Leben gerufen, wird diese sehr erfolgreiche Initiative mit dem „Hygiene-Mobil“ auf dem Kongress gegenwärtig sein. Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern wünsche ich einen ergiebigen Austausch, gelungene Fortbildungen und viele neue Erkenntnisse für ihre wertvolle Arbeit in unserem Gesundheitswesen!

 

Ihr  

Jens Spahn

 

Grußwort VON FREIBURGS OBERBÜRGERMEISTER Martin W. W. Horn

   


28. Infektologie- und Hygienekongress 2018

Herzlich willkommen zum 28. Infektologie- und Hygienekongress vom 10. bis 12. Oktober 2018! Freiburg ist sehr gerne Gastgeberin dieses wichtigen Kongresses. Es ist eine große Ehre für uns, dass wir auch in diesem Jahr wieder rund 1.300 Hygieneexpertinnen und -experten hier begrüßen können.

Freiburg belegt in der ärztlichen Versorgung einen bundesweiten Spitzenplatz und bietet ein vielfältiges und starkes Angebot mit ambulanten und stationären Praxen, Kliniken und Therapieeinrichtungen. Allein das Universitätsklinikum Freiburg ist mit rund 750 000 Patienten jährlich und über 11000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern das drittgrößte Klinikum Deutschlands.

Inzwischen ist die Marke „Health Region Freiburg“ ein wichtiger Zukunftsschwerpunkt und Wirtschaftsfaktor in der Region am Oberrhein. Die Gesundheitswirtschaft - mit den Branchen Biotechnologie, Pharmazie, Medizin und Medizintechnik sowie Hygiene - ist ein starker Motor für Wissensproduktion, Wertschöpfung und Beschäftigung.

Daneben ist Freiburg international als „Green City“ bekannt. Als Stadt, in der die Umweltwirtschaft eine herausragende Bedeutung hat. Gesundheit und Nachhaltigkeit sind beides Erfolgsfaktoren einer überdurchschnittlich wirtschaftlichen Dynamik, die Freiburg zu einer der begehrtesten deutschen Städte für junge Menschen machen.

Gesundheit und Nachhaltigkeit sind auch die Themen des Deutschen Beratungszentrums für Hygiene. Das BZH ist ein „Kind“ Freiburgs und nimmt in der „Health Region Freiburg“ eine wichtige Funktion ein. Die Beratung, die Konzepte des BZH, die wissenschaftliche Expertise rund um das Thema Hygiene sind besonders wertvoll. Inzwischen ist das BHZ eines der größten Hygieneinstitute Deutschlands. Fragen der allgemeinen Hygiene und der gezielten Infektionsvermeidung sind wesentlich für die Fortschritte der modernen Medizin. Auch zu früheren Zeiten konnten medizinische Behandlungen erfolgen, doch durch die Hygiene erst konnte und kann sich die moderne Medizin so erfolgreich entwickeln.

Der maßvolle, gezielte Einsatz von Antibiotika statt Breitbandantibiotika beispielsweise und kluge Präventionskonzepte zur Verhinderung von Übertragungswegen von Krankheitserregern - für diese Ziele arbeitet das BHZ und stellt sein Wissen und Können unter anderem Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen zur Verfügung. Damit leistet das Deutsche Beratungszentrum für Hygiene einen enorm wichtigen Beitrag für die Gesundheit der Menschen.

Ich wünsche Ihnen, liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer, sowie allen Gästen des 28. Infektologie- und Hygienekongresses einen guten und nicht nur arbeitsamen Aufenthalt in Freiburg, sowie interessante Begegnungen und anregende Gespräche!

Martin W. W. Horn
Oberbürgermeister

 
 

Hauptprogramm und Anmeldung

 

Melden Sie sich an! (Buchung)

 

Das Programm können Sie hier herunterladen (Link)

 

 

ASH on Tour in Freiburg


   

Die Themen Händehygiene, Prävention von nosokomialen Infektionen und Patientenschutz sind im klinischen Alltag allgegenwärtig. Bereits seit 10 Jahren setzt sich die Aktion Saubere Hände für bessere Compliance-Raten bei Händedesinfektionen und für ein umfassendes Verständnis der Thematik ein. Dieses Jahr hat sie mit Unterstützung der Paul Hartmann AG das Projekt „ASH on Tour“ ins Leben gerufen. Eine deutschlandweite Roadshow, die in zwei Monaten 30 Krankenhäuser anfährt. Auch die Besucher des BZH Kongresses können sich auf das „Hygiene-Mobil“ freuen. Vom 10. – 12.Oktober 2018 kann das Mobil von allen Besuchern des BZH-Kongresses und natürlich auch der interessierten Öffentlichkeit auf der Fläche vor dem Konzerthaus besucht werden.
 

 

Resümee 2017

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern und unseren Ausstellern und Sponsoren, die auch in diesem Jahr für einen erfolgreichen und tollen Freiburger Infektiologie- und Hygienekongress gesorgt haben!


Impressionen vom diesjährigen Kongress finden Sie hier.

 

Filmbericht über den Freiburger Infektiologie- und Hygienekongress 2017 

 

Artikel über unseren Kongress erschienen u.a. in folgenden Publikationen:

Management & Krankenhaus

clinicum - Das Fachmagazin mit Format für Spital und Heim

Hygiene & Medizin