Programm

Hauptprogramm als PDF Download

Mittwoch, 18.10.2017

11:15 – 11:30 Uhr

Begrüßung
Dr. med. Wolfgang Gärtner, BZH-Freiburg

 

11:30 – 12:15 Uhr

Wo steht die Hygiene?
Globales Wissen, lokale Implementierung

Prof. Dr. rer. nat. Gerd Antes
Cochrane Deutschland,
Universitätsklinikum Freiburg

 

12:15 – 13:45 Uhr

Mittagspause

 

13:45 – 14:30 Uhr

Borreliose: Diagnostik, Therapie und Umgang mit der Zecke
Dr. med. Volker Fingerle
Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit
(LGL), Oberschleißheim

 

14:30 – 15:15 Uhr

Pertussis – ein Thema für Jung und Alt
Prof. Dr. med. Ulrich Heininger
Universitäts-Kinderspital, Basel

 

15:15 – 15:45 Uhr

Pause

 

15:45 – 16:30 Uhr

Ergebnisse der deutschlandweiten Prävalenzstudie zum Vorkommen von nosokomialen Infektionen und zur Anwendung von Antibiotika
Dr. med. Sonja Hansen
Nationales Referenzzentrum für Surveillance von
nosokomialen Infektionen,
Charité-Universitätsmedizin, Berlin

 

16:30 -17:15 Uhr  

Neues zur Prävention postoperativer Wundinfektionen
Prof. Dr. med. Julia Seifert
Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie,
BG Klinikum Unfallkrankenhaus Berlin gGmbH

 

17:30 Uhr

Get-Together

 
 

Donnerstag, 19.10.2017

9:00 – 9:45 Uhr

Die 10 herausragenden Hygiene-Publikationen der Jahre 2016/2017
PD Dr. med. Elisabeth Meyer, Berlin

 

9:45 – 10:30 Uhr

Der KPC3-Ausbruch in Frankfurt und die Lehren daraus
Prof. Dr. med. Ursel Heudorf
Amt für Gesundheit, Frankfurt

 

10:30 – 11:00 Uhr

Pause

 

11:00 – 11:45 Uhr

Was gibt es Neues im KISS?
Prof. Dr. med. Christine Geffers
Nationales Referenzzentrum für Surveillance
von nosokomialen Infektionen,
Charité-Universitätsmedizin, Berlin

 

11:45 – 12:30 Uhr

Postexpositionsprophylaxe durch Medikation und Impfungen
Prof. Dr. med. Barbara Gärtner
Universitätsklinikum des Saarlandes
Institut für Mikrobiologie und Hygiene, Homburg/Saar

 

12:30 – 14:00 Uhr

Mittagspause

Lunchsymposien der Firmen Dr. Schumacher GmbH, Schülke & Mayr GmbH und Tristel GmbH

 

Konferenzraum 9

Lunchsymposium Dr. Schumacher GmbH
Thema: Ganzheitliche Betrachtung der Hygiene im Krankenhaus

Einleitung / Chairman
Prof. Dr. Markus Dettenkofer – Chefarzt für Krankenhaushygiene & Leiter des Instituts für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention, Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz, Radolfzell

Flächendesinfektion
Flächendesinfektion heute: Flow-Packs aus hygienischer und ökonomischer Sicht
Dr. med. Johannes Tatzel – Institutsleiter, Kliniken Landkreis Heidenheim gGmbH, Heidenheim

Händedesinfektion
Die Bedeutung von „begrenzt viruzid PLUS“ für die Händedesinfektion
Prof. Dr. Günter Kampf – Facharzt für Hygiene und Umweltmedizin, Hamburg

Desinfektion von Medizinprodukten
Anwendung von Desinfektionstüchern auf Medizinprodukten: Erfahrungen und Fragestellungen
aus Sicht der Krankenhaus-Hygiene
Dr. med. Karin Schwegmann – Fachärztin für Hygiene und Umweltmedizin,
HELIOS-Kliniken Region Niedersachsen, Hildesheim

Konferenzraum 2-4
Lunchsymposium Tristel GmbH

Thema: Aufbereitung von Ultraschallsonden – von der Leitlinie bis zur Begehung

Änderungen der Ultraschall-Vereinbarung ab 1. Oktober – Hintergrund und Bedeutung für die Hygiene
Anna Poth, Hygienefachkraft, Mettmann

Nachweis der viruziden Wirksamkeit von Aufbereitungsmethoden für Ultraschallsonden
PD Dr. Maren Eggers, Labor Prof. Enders MVZ, Stuttgart

Umstellung der Ultraschallsondenaufbereitung – Praxiserfahrung aus Sicht der Klinikhygiene
Frauke Behrmann, Leitende Hygienefachkraft, Klinikum Dritter Orden München 

Anforderungen an die hygienische Aufbereitung von Medizinprodukten - behördliche Überwachung in der Gynäkologie
Dr. med. Ines Hiller, FÄ für Hygiene und Umweltmedizin, Berlin

Konferenzraum 5-7
Lunchsymposium Schülke & Mayr GmbH

Thema:  Händehygiene am Point of Care

„Händedesinfektions-Compliance am Point of Care – ein Langzeitprojekt”
Martin Niebius, Fachkrankenpfleger für Intensivpflege und Krankenhaushygiene
Hygieneabteilung, Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum GmbH

„Infektionsprävention – Händedesinfektion unter der Lupe“
Dr. Katrin Steinhauer, Research & Regulatory Affairs, Senior Head of Microbiology Department, Schülke & Mayr GmbH, 22851 Norderstedt

 

14:00 – 14:45 Uhr 

Aktuelle Aspekte der Tuberkulose
Prof. Dr. med. Dirk Wagner
Universitätsklinikum Freiburg

 

14:45 – 15:30 Uhr

Multiresistente Tuberkulose in der ehemaligen Sowjetunion – ein Kampf gegen Windmühlen
Dr. med. Sebastian Dietrich
Ärzte ohne Grenzen, Berlin

 

15:30 – 16:00 Uhr

Pause

 

16:00 – 16:45 Uhr

Noro-Update
Prof. Dr. med. Frauke Mattner
Kliniken Köln

 

16:45 – 17:30 Uhr

Desinfektion von Einmalhandschuhen - Fortschritt oder Dammbruch?
Prof. Dr. med. Markus Dettenkofer
Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz

 

Freitag, 20.10.2017

9:00 – 9:45 Uhr

Antibiotikaanpassungen bei Lieferengpässen
OÄ Dr. med. Agnes Wechsler-Fördös
Krankenhaushygiene Rudolfstiftung, Wien

 

9:45 – 10:30 Uhr

Antibiotika Verbrauchssurveillance: Lästige Pflicht oder unverzichtbares ABS-Tool?
Dr. rer. nat. Matthias Fellhauer
Schwarzwald-Baar Klinikum, Villingen-Schwenningen

 

10:30 – 11:00 Uhr

Pause

 

11:00 – 11:45 Uhr

Einblicke in Biofilme: Von der Forschung in die Klinik und zurück
PD Dr. med. Annette Moter
Biofilmzentrum, Deutsches Herzzentrum, Berlin

 

11:45 – 12:30 Uhr

Besondere hygienische Anforderungen an die Dialyse bei Zunahme von multiresistenten Erregern oder Hygiene bei der Dialyse
Prof. Dr. med. Simone Scheithauer
Universitätsmedizin, Göttingen

 

12:30 – 13:30 Uhr

Mittagspause

 

13:30 – 14:15 Uhr

Update Sepsis: Diagnostik – Therapie – Outcome
Dr. med. Lorenz Frey
Transplantationszentrum der LMU München

 

14:15 – 15:00 Uhr

Prävention von Gefäßkatheter assoziierten Infektionen: Mehr als eine Checkliste
PD Dr. med. Sebastian Schulz-Stübner
Deutsches Beratungszentrum für Hygiene, Freiburg

 

15:00 Uhr

Ende der Veranstaltung