Programm 2021

Mittwoch, 06.10.2021

11:00 – 11:30 Uhr

Begrüßung

Martin Horn, Oberbürgermeister der Stadt Freiburg
Dr. Ernst Tabori, BZH Freiburg

 

11:30 – 12:15 Uhr

Wenn es kreucht und fleucht – Medizinische Entomologie
Dr. Doreen Werner
Leibnitz-Zentrum für Agrarlandforschung e. V. Müncheberg

 

12:15 – 13:45 Uhr

Mittagspause und Lunchsymposien ( von 12:15 - 13:30 Uhr)

Konferenzraum 2-4
Lunchsymposium TAURO-IMPLANT GmbH

Konferenzraum 5-7
Lunchsymposium Hagleitner Hygiene International GmbH

Konferenzraum 9
Lunchsymposium Paul Hartmann AG

 

13:45 – 14:30 Uhr

Virale Bedrohungen: Was gibt es außer Corona?
Prof. Dr. Dr. Jonas Schmidt-Chanasit, M.D.
Universität Hamburg
 

14:30 – 15:15 Uhr

Ökologisches Gleichgewicht als Ziel von Krankenhausreinigung und gezielter Flächendesinfektion?
Prof. Dr. Markus Dettenkofer
Sana Kliniken AG Ismaning

 

15:15 – 15:45 Uhr

Pause

 

15:45 – 16:45 Uhr

Ihr Hygieneprojekt

16:45 -17:30 Uhr  

Podiumsdiskussion und Verleihung Publikumspreis
Moderation: Prof. Dr. Sebastian Schulz-Stübner, BZH Freiburg
Michaela Berger, BZH Landau
Dr. Beate Dietze, BZH Berlin

 

Im Anschluss

Get-Together

Sektempfang in der Industrieausstellung

 

Donnerstag, 07.10.2021

09:00 – 09:45 Uhr

SARS-CoV 2 aus hygienischer Sicht
Prof. Stephan Harbarth, MD, MS, Hôpitaux Univ. de Genève

 

09:45 – 10:30 Uhr

COVID 19 aus klinisch-infektiologischer Sicht
PD Dr. Christoph Andreas Fux, Kantonsspital Aarau

 

10:30 – 11:00 Uhr

Pause

 

11:00 – 11:30 Uhr

Next generation sequencing: Stellenwert bei der Ausbruchsanalyse
Dr. Sandra Reuter, Universitätsklinikum Freiburg

 

11:30 – 12:00 Uhr

Stellenwert von Multiplex-PCR und Point-of-Care-Tests für die moderne mikrobiologische Diagnostik
Prof. Dr. Georg Häcker, Universitätsklinikum Freiburg

 

12:00 – 12:30 Uhr

Infektionssurveillance: Wie interpretiere ich die Daten?
Dr. Seven Johannes Sam Aghdassi, Charité Berlin

 

12:30 – 14:00 Uhr

Mittagspause und Lunchsymposien 

Konferenzraum 2-4
Lunchsymposium MEIKO Maschinen GmbH & Co. KG

Konferenzraum 5-7
Lunchsymposium Schülke und Mayr GmbH

Konferenzraum 8
Lunchsymposium OPHARDT HYGIENE-TECHNIK GmbH + Co. KG

Konferenzraum 9
Lunchsymposium Dr. Schumacher GmbH

 

14:00 – 14:30 Uhr 

Implementierung eines ABS-Programmes: Ein Erfahrungsbericht
Dr. Elke Pielert, Krankenhaus St. Elisabeth u. St. Barbara Halle

 

14:30 – 15:00 Uhr

Arzneimittelsicherheit im Rahmen von ABS
Dr. Jörg Bickeböller-Friedrich, Oberschwabenklinik Ravensburg

 

15:00 – 15:30 Uhr

Kann Big Data dem ABS-Team helfen?
Dr. Tim Eckmanns, Robert Koch-Institut Berlin

 

15:30 – 16:15 Uhr

Pause

 

16:15 – 17:00 Uhr

Fitnesstraining für Bakterien? Auswirkungen von Resistenz und Virulenz
Prof. Dr. Nico Mutters, Universitätsklinik Heidelberg

 

17:00 – 17:45 Uhr

Candida auris and more: Epidemiologie, Präventionsmaßnahmen und Therapie der invasiven Pilzinfektionen
Univ. Prof. Dr. Birgit Willinger, Med. Universität Wien

 

17:45 – ca. 19:00 Uhr

Der ärztliche Blick auf Bram Stokers Buch »Dracula«
Mechthild Großmann, Hamburg; Prof. Dr. Klaus Lewandowski, Berlin


„Willkommen in meinem Haus! Treten Sie ein, ungehindert und aus freien Stücken!“ [Er] reichte mir die Hand …, [die] sich eiskalt anfühlte - wie die Hand eines Toten.
Bram Stoker. Dracula (dtv 2014, S. 31)

Wer so begrüßt wird, sollte vorsichtig sein - und nur ein Arzt wie Professor Van Helsing kann hier die Rettung bringen!
In Bram Stokers Buch „Dracula“, 1897 in London veröffentlicht, geht es um Liebe und Tod, Gut und Böse, Glaube und Vernunft, Wahnsinn und Gesundheit, Blut und Leben, Ost und West. Der Roman erzählt die Geschichte von Jonathan Harker, dem Angestellten einer Londoner Rechtsanwaltskanzlei, der gegen Ende des 19. Jahrhunderts zu Graf Dracula nach Transsylvanien reist, um diesen bei der Abwicklung eines Grundstückkaufs in London zu unterstützen. Schon bald bemerkt Harker, dass Graf Dracula ein Vampir ist, kann aber nicht verhindern, dass dieser in einem Sarg nach London reist, um dort sein Unwesen zu treiben… .

Für die Lesung konnten wir die prominente Schauspielerin Mechthild Großmann gewinnen. Frau Großmann war 40 Jahre Mitglied des Tanztheaters Pina Bausch mit dem sie weltweit Erfolge feierte und spielt u.a. seit 2002 die Rolle der Staatsanwältin Wilhelmine Klemm im Münsteraner „ARD-Tatort“.  Mehrfach wurde Frau Großmann für ihre außergewöhnlichen Lesungen und Hörbuchaufnahmen ausgezeichnet. Sie wird ausgewählte Passagen aus „Dracula“ vortragen und den Weg zu bekannten und überraschenden Sichtweisen ebnen. Prof. Dr. med. Klaus Lewandowski, Anästhesist und Intensivmediziner, begleitet die Lesung wissenschaftlich, löst im Roman aufgeworfene medizinisch-wissenschaftliche Rätsel und treibt philosophische sowie ethisch-moralische Fragen voran.   



 

Freitag, 08.10.2021

08:00 – 09:00 Uhr

Live-Einsatz des Bettwanzenspürhundes an der Kofferabgabe
Daniela Saig, Schopfheim


09:00 – 09:45 Uhr

Beton – Bakterien - Basishygiene: Lebendige Bauhygiene
Dr. Jan Holzhausen, TU Braunschweig

 

09:45 – 10:30 Uhr

Hände, Handschuhe und Hygiene – Was, wann, wie?
Prof. Dr. Simone Scheithauer, Universitätsmedizin Göttingen

 

10:30 – 11:15 Uhr

Pause

 

11:15 – 12:00 Uhr

Praktische Umsetzung der KRINKO-Empfehlung Anforderungen der Hygiene an abwasserführende Systeme in medizinischen Einrichtungen
Prof. Dr. Martin Exner, Universitätsklinikum Bonn

 

12:00 – 12:45 Uhr

WACH bleiben lohnt sich: Ergebnisse der Studie »Wundinfektionen und Antibiotikaverbrauch in der Chirurgie«
Prof. Dr. Thomas von Lengerke, Hannover

 

12:45 – 13:45 Uhr

Mittagspause

 

12:50 – 13:30 Uhr (Konferenzraum 9)

Spezial-Workshop „COVID-Calculator“: Vorhersagemodell der Belastung von Krankenhäusern und Intensivstationen
Prof. Dr. Hajo Grundmann, Freiburg

 

13:45 – 14:15 Uhr

Masernimpfpflicht: Wie läuft‘s?
Dr. Antina Ziegelmann, Bundesministerium für Gesundheit Berlin

 

14:15 – 14:45 Uhr

Biofilme und ihre Bedeutung für die Krankenhaushygiene und Infektiologie
Prof. Dr. Frank Günther, Philipps-Universität Marburg

 

14:45 – 15:15 Uhr

Infektionsprävention in der Klinik und Privat: Was kann der Zahnarzt tun?
Dominic Jäger M. Sc., Geseke

 

15:15 Uhr

Ende der Veranstaltung